Bilder und Text Feuerwehr Oberselters

Bad Camberg-Oberselters:

Was tun, wenn man sich verletzt hat? Wann braucht man Verbände und wie legt man sie an? Neugierig schauen die Jungen und Mädchen auf die vielen verschiedenen Verbandpäckchen, die vor ihnen auf dem Tisch liegen. Ella berichtet: „Ich will einmal Ärztin werden“, 

Erste Hilfe ist nicht nur für Erwachsene wichtig. Auch Kinder können schon sehr früh lernen, was im Notfall zu tun ist.

Die Probe aufs Exempel machten die Kids der Kinderfeuerwehr Oberselters.

Interessiert hörten die Jungen und Mädchen dem Rettungssanitäter Andreas Schmitter, der auch selbst aktiver Feuerwehrmann ist, zu als er ihnen das verschiedene Verbandmaterial erklärte und das Anlegen von Verbänden zeigte. Anschließend wurde es spannend. Die Kinder durften selbst das Verbinden von „Wunden“ ausprobieren. Jugendfeuerwehrwartin Cathrin konnte gar nicht so schnell schauen, da hatte sie schon einen Verband am Knie. Unzählige Pflaster wurden geklebt und Verbände gerollt. 

Alle waren sich einig, dass Erste Hilfe richtig Spaß machen kann. Für den Nachwuchs der Feuerwehr ging ein lehrreicher Übungsnachmittag viel zu schnell zu Ende. 

Wer zwischen sechs und zehn Jahre alt ist und Interesse an der Kinderfeuerwehr „Atzeltown-Mini-Löscher“ hat oder mal reinschauen möchte, kann jeden zweiten Freitag um 17.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Oberselters gerne vorbeikommen.

Mika, der ganz konzentriert Ella einen Verband anlegt.

Das Gruppenbild zeigt die Kids mit ihren Betreuern und dem Rettungssanitäter Andreas Schmitter (2. von links)

 

Folge uns
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Zustimmung