Am Montag gegen 17:50 Uhr erhielt die zentrale Leitstelle in Limburg eine Feuermeldung. Es brannte in einem Gebäude in der Bad Camberger Lahnstraße, ursprünglich als Spedition gebaut, zuletzt als Sanitätshaus genutzt und seit geraumer Zeit leerstehend. Die Feuerwehr fand eine brennende Tür an der Hinterseite des Gebäudes vor, die schnell gelöscht war. Dieser Brand führte allerdings zur Verqualmung des Anwesens.

Ein Nachbar teilte den Einsatzkräften mit, dass sich dort öfters eine offenbar obdachlose Person aufhielt.

Daraufhin wurde das weitläufige und verwinkelte Haus komplett durch Atemschutzgeräteträger abgesucht. Zum Glück befand sich niemand darin. Die Wehren Camberg, Erbach, Würges, Oberselters und Schwickershausen waren mit rd. 35 Einsatzkräften vor Ort, weiterhin der Rettungsdienst, das DRK Bad Camberg und das Technische Hilfswerk aus Limburg, um den Zugang zum Gebäude wieder zu verschließen. Seitens der Brandschutzaufsicht war der stv. Kreisbrandinspektor Thomas Schmidt vor Ort.

Text: Helmut Thies

Fotos: Markus Ickenroth  
Folge uns
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.