Viele Mitbürger möchten der Einsatzabteilung nicht beitreten aber die Feuerwehr ideell oder materiell unterstützen. Daher bietet sich hier die Möglichkeit, dem Feuerwehrverein passiv oder als förderndes Mitglied beizutreten. Nicht selten sind die Passiven als Helfer bei Vereinsaktivitäten eingeteilt und tragen so zum Gelingen bei. Durch die Beiträge der passiven und fördernden Mitglieder können wichtige Beschaffungen durchgeführt und damit die Schlagkraft deutlich gesteigert werden.

Zur Unterstützung des Brandschutzes und um den ehrenamtlichen Feuerwehrkräften einen gesellschaftlichen Rahmen zu geben, wurden privatrechtliche Feuerwehrvereine gegründet. Für die Einsatzabteilung der Feuerwehren Bad Camberg bestehen sechs Vereine.
Diese nehmen keine operativen Einsatzaufgaben wahr, fördern jedoch das Feuerwehrwesen durch:

  • Finanzielle Unterstützung der kommunalen Feuerwehr im Bereich hilfreicher nützlicher, aber nicht zwingend erforderlicher Ausstattung.
  • Förderung der Gemeinschaft der ehrenamtlichen Angehörigen der kommunalen Feuerwehr durch die Organisation und Trägerschaft von Festveranstaltungen, Ausflügen u.ä.
  • Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederwerbung für die kommunale Feuerwehr

Die Finanzierung dieser Aufgaben wird ermöglicht durch Spenden und durch Erlöse aus Veranstaltungen.

 

Bilder & Text von Helmut Thies

Ausgleich vom Einsatz-und Übungsdienst

Es vergeht fast kein Abend, an dem Angehörige der Feuerwehr Bad Camberg üben, Arbeiten erledigen, an Sitzungen teilnehmen oder Lehrgänge und Seminare besuchen. Dabei sind die Einsätze, das „Kerngeschäft“ gar nicht eingeschlossen. Grund dafür, einmal im Jahr zu einem gemütlichen Familienabend zusammen zu kommen.
Wehrführer Hendrik Hotz begrüßte am vergangenen Samstag im Kurhaus die Aktiven mit ihren Partnerinnen und Partnern, die Ehrenmitglieder Josef Thies, Peter Kausch, Rolf Kaupe, und Wolfgang Erk. Bürgermeister Jens-Peter Vogel und Helmut Peuser als Vertreter des Landrates , Stadtbrandinspektor Richard Burbach und sein erster Stellvertreter Alexander Rembser sowie Peter Mors und Marco Liefke vom DRK Bad Camberg waren gern gesehene Ehrengäste.
Der Abend stand unter dem Motto „Wie alles begann, einst und jetzt“ und reflektierte noch einmal die Gründung der Wehr vor 120 Jahren. Passend zum Motto die Saaldekoration: Die vorhandenen alten Spritzen waren aufgebaut, historische und aktuelle Bilder zierten die Wände.

Weiterlesen ...

Folge uns
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Zustimmung