Bild: Eileen Meyer & Text: Helmut Thies

Zwei Schwerverletzte und mehrere beschädigte Fahrzeuge waren das Resultat eines Unfalls am frühen Samstagmorgen in der Bad Camberger Bahnhofstraße.
Die Bad Camberger Feuerwehr, eigentlich zum Ausleuchten der Unfallstelle angefordert, stand zuerst vor der Aufgabe, dem Rettungsdienst Zugang zu den Schwerverletzten zu verschaffen. Die beiden Personen waren von einem geparkten PKW erfasst worden, der seinerseits durch den offensichtlichen Unfallverursacher in Richtung einer Hauswand geschoben worden war. Die beiden Passanten befanden sich zum Unfallzeitpunkt genau zwischen Fahrzeug und Hauswand.
Seilwinde eingesetzt

Die Feuerwehr schaffte Platz für die Versorgung der Patienten, indem sie mittels ihrer Seilwinde und einer Umlenkung das Fahrzeug vom Unfallort wegzog.
Im weiteren Verlauf des Einsatzes leuchteten die Einsatzkräfte die Unfallstelle für die Polizei aus, die auch einen Sachverständigen hinzugezogen hatte.
Erst nach mehr als vier Stunden Einsatzdauer konnte die Feuerwehr wieder einrücken.



Die Feuerwehr entfernt ein Auto, hinter dem sich zwei Verletzte befinden.

 

Folge uns
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Zustimmung