Bilder und Text vom KFV Limburg Weilburg

Bad Camberg. Helmut Thies hat - wie bereits sein Vater Josef Thies - sein Leben der Feuerwehr verschrieben. Die „Feuerwehr“-Dynastie Thies ist in Bad Camberg ein Begriff, denn bis jetzt ist stets ein "Thies" in der Feuerwehr aktiv.
Helmut Thies ist mit Leib und Seele für die Feuerwehr aktiv und dies erkennt man auch aus seiner Laufbahn. Als Diplom-Ingenieur gestaltete er lange Zeit die Geschicke der Feuerwehren aus dem Hessischen Innenministerium heraus und setzte sich so besonders auch für seine Heimatwehr sowie für die Feuerwehren des Landkreises Limburg-Weilburg und den Katastrophenschutz ein. In Bad Camberg nahm er seine Feuerwehrtätigkeiten ehrenamtlich wahr, unter anderem auch die Funktion als Stadtbrandinspektor.
Nun hat er die Altersgrenze für den aktiven Dienst von 65 Jahren erreicht. Damit wird er zukünftig nicht mehr an Einsätzen teilnehmen, jedoch weiterhin seine Kameradinnen und Kameraden unterstützen, wie z. B. bei der Pressearbeit.

Um ihn zu verabschieden hatten sich am vergangenen Montag zahlreiche Kameradinnen und Kameraden des Bad Camberger Wehr im Feuerwehrhaus getroffen. Mit einem Fackelzug und einer alten Feuerwehrspritze voran wurde zum Wohnhaus von Helmut Thies marschiert. Dort wurde er würdig verabschiedet.

Bild: Die Familie Thies freut sich mit den Feuerwehr-Führungskräften aus Bad Camberg und den Vertretern des Kreisfeuerwehrverbandes über die Ehrung
Besondere Ehrung

Auch der Vorsitzende Thomas Schmidt und dessen Stellvertreter Bernd Rompel vom Kreisfeuerwehrverband Limburg-Weilburg ließen es sich nicht nehmen, die Verabschiedung zu begleiten. Und Thomas Schmidt hatte auch eine Überraschung dabei. Nachdem die zahlreichen Tätigkeiten von Helmut Thies dargestellt wurden, sagte Schmidt: „Es gibt Gründe genug, diesen verdienten Feuerwehrmann Helmut Thies für sein Lebenswerk zu ehren“. Es sei ihm daher eine Ehre, Helmut Thies mit der „weltweit ersten“ Ehrenmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes Limburg-Weilburg in Gold auszuzeichnen, so Schmidt.
Der Kreisfeuerwehrverband hat diese ganz besondere Ehrung neu aufgelegt, die lediglich grundsätzlich maximal fünfmal pro Jahr verliehen werden kann. Voraussetzungen sind u. a. hervorragende Leistungen im Feuerwehrwesen, besonders mutiges Verhalten im Feuerwehreinsatz, langjährige verantwortliche Tätigkeit in der Feuerwehr bzw. langjährige Förderung und Unterstützung des KFV oder seiner Mitgliedsfeuerwehren.
Der Kreisfeuerwehrverband gratuliert Helmut Thies zu dieser besonderen Auszeichnung

Bild: Der Geehrte Helmut Thies

Folge uns
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Zustimmung